Vereine und Veranstaltungen in Corona-Zeiten

Vereine und Veranstaltungen in Corona-Zeiten

Die Gemeinde Schuttertal hat in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen auch in diesem Jahr einen umfangreichen und vielseitigen Veranstaltungskalender auf die Beine gestellt. Viele Veranstaltungen wurden aufgrund des Verbotes von Großveranstaltungen abgesagt bzw. auf das nächste Jahr verschoben.

Das Highlight im Jahr 2020 sollte das 750-jährige Bestehen des Ortsteils Schuttertal sein. In diesem Zusammenhang wurden Konzerte, Theateraufführungen wie etwa das Freilichttheater Wellenreiter des MGV Schutterbund, Feste, Ausstellungen und historische Veranstaltungen geplant, um das Jubiläum zu feiern. Auch die Holzfällermeisterschaften und der Eurojack-Wettbewerb sollten unter dem Motto „750 Jahre Schuttertal“ veranstaltet werden. Gemeinde und Vereinsvertreter haben sich dafür entschieden, dass die Feierlichkeiten in einem ähnlichen Rahmen auf das kommende Jahr verschoben werden.

Auch andere Vereine haben, aufgrund der aktuellen Situation, bereits Entscheidungen getroffen. Somit fiel das Mai hoch 2 der Wohnwagengemeinschaft Schweighausen aus. Auch das Frauenfrühstück der kfd Dörlinbach, das ADAC-Motorradturnier sowie das Motocross des MSC Schweighausen und die Sportwoche der SG Schweighausen werden in diesem Jahr ebenfalls nicht stattfinden können.

Für viele Vereine bedeuten die Absagen der Veranstaltungen massive finanzielle Einbußen. Gelder, welche dringend für die Deckung von fixen Ausgaben benötigt werden. Aber es ist nicht nur das was den Vereinen zu schaffen macht, denn auch ein Vereinsleben an sich ist in Corona-Zeiten nicht mehr möglich.

Nun gilt es nach vorne zu schauen. Ich bin mir sicher, dass die Festlichkeiten im kommenden Jahr erst recht etwas ganz Besonderes sein werden.

Die begonnenen Lockerungen lassen einen kleinen Teil des Vereinslebens bereits wieder zu. Nun bleibt zu hoffen, dass sich der positive Trend bei den Neuinfektionen fortsetzt und wir Schritt für Schritt wieder in Richtung Normalität gehen können.

Bis dahin gilt es in diesen schwierigen Zeiten weiterhin zusammenzustehen und füreinander da zu sein, wenn auch nicht wie gewöhnlich in Proben, Trainingseinheiten oder bei Veranstaltungen sondern durch Grüße – per Post, telefonisch oder auf elektronischem Wege.